Unter uns: Babysimulator raubt Ringo, Easy und Cilly den letzten Nerv

Unter uns: Babysimulator raubt Ringo, Easy und Cilly den letzten Nerv

Mit einem Babysimulator wollen Ringo, Easy und Cilly prüfen, ob sie in der Lage sind, gemeinsam ein Kind großzuziehen. Als Ringo die Babypuppe aus Versehen startet, beginnt das Chaos. Er muss sich das dauerschreiende Baby umbinden und es mit zur Arbeit nehmen, was Benedikt Huber nicht gerade erfreut. ACHTUNG, SPOILER!

„Ich finde es ehrlich gesagt ein bisschen gruselig“, bemerkt Cilly beim Blick auf die Babypuppe im Karton, die ein echtes Kind nachahmen soll. „Ach Quatsch! Komm, das wird super“, macht Easy seinen beiden Mit-Eltern Mut. „Da ist wirklich alles dabei – Windeln, Fläschchen, Wechselstrampler und die ID-Chips. Die sind wichtig. Damit wird die Versorgung aufgezeichnet.“

DAUERGESCHREI UND FRAGENDE BLICKE

Doch bei Cilly und Ringo hält sich die Begeisterung in Grenzen. Sie haben keine Lust auf das Puppen-Experiment. Als Ringo mit dem Babysimulator rumalbert, startet das Programm. Es beginnt ein durchdringendes Gebrüll. „Das ist ganz schön laut“, findet Ringo und blättert verzweifelt die Gebrauchsanweisung durch, während Cilly die Puppe ganz und gar nicht pfleglich anpackt. Sie sucht den Aus-Schalter, den es aber offensichtlich nicht gibt.

Das Ende vom Lied: Ringo geht mit umgeschnallter Babypuppe zur Arbeit, wo ein genervter Benedikt Huber schließlich als Ersatzpapa einspringen muss, weil Ringo geschäftlich telefonieren muss und Cilly keine Ahnung hat, wie man ein Baby wickelt. „Müssen Sie auch noch nicht können. Sie machen jetzt erst einmal ein Studium und dann Karriere. Für eigene Kinder haben Sie noch genügend Zeit“, erklärt er Cilly – nichtsahnend, dass seine Mitarbeiterin schwanger ist.

EXPERIMENT MISSLUNGEN?

Nach dem Arbeitstag mit Baby sind Cilly und Ringo maximal genervt. Cilly hat gar keinen Bock mehr auf das Experiment und klinkt sich aus, während Ringo versucht, die Batterien aus der Puppe zu nehmen. Nur Easy hält tapfer die Stellung: „Wir wollen dieses Baby! Cecilia ist noch lange nicht so weit.“ Ob sich das nach diesem Experiment noch ändern wird?

„Unter uns“ läuft montags bis freitags von 17.30 Uhr bis 18 Uhr auf RTL und jederzeit auf RTL+.

Titelfoto: RTL / Stefan Behrens

Author Image
Midu

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *